Das neue Führerschein-ABC: Seit 19.01.2013 gibt es neue Führerscheinklassen. Damit du immer richtig fährst, haben wir die wichtigsten Änderungen hier für dich zusammengefasst!

 

Neue Klasse: Ehemals Klasse M. Zudem wurde die alte Klasse S in die neue Klasse AM integriert. Wenn du den Führerschein Klasse B machst, bekommst du die Klasse AM automatisch mit erteilt.

 

Hier fällt die Geschwindigkeitsbeschränkung (80 km/h) für Fahrer unter 18 Jahren weg. Dafür wird eine maximale Leistung in Abhängigkeit vom Gewicht (0,1 kW/kg) eingeführt.

 

Neue Klasse: Die Klasse „A beschränkt“ heißt jetzt A2. Beim Aufstieg von A1 auf A2 (mind. zweijähriger Vorbesitz A1) ist nur noch die praktische und nicht mehr die Theorieprüfung nötig.

 

Kein prüfungsfreier Aufstieg aus A2 mehr möglich! Bei mindestens zweijährigem Vorbesitz von A2 nur praktische Prüfung nötig. Direkteinstieg ab 24 Jahren möglich.

 

Neue Anhängerregelung: Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse (zG) von max. 750 kg darfst du immer mitnehmen. Anhänger über 750 kg darfst du jetzt immer dann ziehen, wenn die zG der Fahrzeugkombination 3.500 kg nicht übersteigt.

 

Neue Klasse: Wenn du einen Anhänger ziehst, dessen zG 750 kg übersteigt und dadurch die zG der Fahrzeugkombination über 3.500 kg, aber max. bei 4.250 kg liegt, musst du deinen Führerschein auf Klasse B96 erweitern. Das ist ohne Prüfung durch eine Schulung möglich.

 

In allen anderen Fällen, wenn die zG des Anhängers 750 kg übersteigt aber max. 3.500 kg zG beträgt, brauchst du den Führerschein Klasse BE. Wenn du auf der sicheren Seite sein willst, mach am besten gleich den Führerschein Klasse BE!

 

 

 Quelle: Verlag Heinrich Vogel

 

Fahrschule N. Kleideiter | info@fahrschule-kleideiter.de

to Top of Page